Neuigkeiten und Pressemitteilungen

Bürgerbüro: Reichenbach offiziell eröffnet

Reichenbach. Neben Plauen und Oelsnitz gibt es im Vogtland in Reichenbach bereits seit Mai ein drittes AfD-Bürgerbüro. Bedingt durch die Corona-Pandemie wurde es erst jetzt offiziell in Betrieb genommen. Bundestagsabgeordneter Siegbert Droese und Jan-Oliver Zwerg, Parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Landtagsfraktion in

Friedliche Revolution: Blumen am Wende-Denkmal

Plauen. Sachsens Landtagsvizepräsident André Wendt hat am Mittwochnachmittag das Wende-Denkmal am Plauener Postplatz besucht. Er folgte einer Einladung seines Abgeordnetenkollegen Ulrich Lupart. Punkt 15 Uhr legten beide Politiker ein Blumengebinde nieder. Am Geburtsort der Friedlichen Revolution, wie Lupart sagte: „Schließlich

Schulschließung: Darf so nicht weitergehen

Oelsnitz/Dresden. Ulrich Lupart hält die wegen Corona verfügte Schließung der Oelsnitzer Grundschule bis Ende kommender Woche für unverantwortlich: „Wenn wir den Herbst, den Winter und womöglich noch das kommende Frühjahr so weitermachen, fahren wir eine ganze Schülergeneration bildungspolitisch gegen die

MAN Plauen: Schließungspläne überraschen nicht

Plauen Oelsnitz. Verwundert blickt Landtagsabgeordneter Ulrich Lupart angesichts der drohenden Schließung des Plauener MAN-Werkes auf Wortmeldungen seiner Politiker-Kollegen und sagt: „Wenn etwa SPD-Minister Dulig in MDR-Kameras ruft, man müsse nun ‚kämpfen, kämpfen und kämpfen‘, um den Standort zu erhalten, ist

Göltzschtalbrücke: Unterstützung für Welterbetitel

Oelsnitz/Reichenbach. Ulrich Lupart unterstützt die Aufkleber-Aktion Reichenbachs, mit der die Stadt auf ihrer Behördenpost für die Bewerbung der Göltzschtalbrücke als Unesco-Weltkulturerbe klingelt. Die bunten Sticker zeigen das weltgrößte Ziegelsteinviadukt und den Schriftzug: Wir sind auf dem Weg zum Unesco-Weltkulturerbe. Lupart:

Info-Veranstaltung: Vogtland bald Transitland für den Schienen-Güterverkehr?

Herlasgrün. Alle zehn Minuten ein Zug auf der Sachsenmagistrale im Vogtland, dazu noch der Containerlärm eines Güterterminals in Herlasgrün? Und das alles in spätestens zehn Jahren. Ob es wirklich dazu kommt, konnte bei einer Informationsveranstaltung in Herlasgrün am Donnerstagabend keiner

Vandalismus an der Pirk: Lupart setzt Belohnung aus

Oelsnitz. Illegale Müllentsorgung und Vandalismus an der Talsperre Pirk bringen den Landtagsabgeordneten und Vizeoberbürgermeister Ulrich Lupart auf die Palme. Erst jüngst wurde ein neu errichteter Infopark zerstört. Der MDR-“Sachsenspiegel“ hatte am Wochenende darüber berichtet. Dazu Ulrich Lupart: „Es ist einfach

Bahnausbau: Lärmschutz muss Priorität haben

Oelsnitz/Plauen. Landrat Rolf Reil hat den Landtagsabgeordneten Ulrich Lupart öffentlich dafür getadelt, dass dieser das umstrittene Ausbauvorhaben für die Bahnstrecke durch das Elstertal gegenwärtig nicht unterstützen mag. Dazu Ulrich Lupart: „Ich freue mich, wenn der Landrat meine Zurückhaltung kritisiert und

Grundsteuerreform: Zweifel an Entlastung

Oelsnitz/Plauen. Landtagsabgeordneter Ulrich Lupart glaubt nicht, dass die sächsischen Kommunen im Zuge der Grundsteuerreform ihre Hebesätze so anpassen, dass Grundeigentümer und Mieter gegebenenfalls entlastet werden: „Da ist die Versuchung viel zu groß, etwa durch Corona entstandene Haushaltslöcher zu stopfen. Das

Bahnausbau: Bis 2030 nichts geplant

Plauen/Bad Brambach. Landtagsabgeordneter Ulrich Lupart geht nicht mehr davon aus, dass sich Landrat Rolf Keils (CDU) Forderung umsetzen lässt, die Bahnstrecke Plauen – Bad Brambach – Vojtanov in den nächsten zehn Jahren zweigleisig auszubauen und zu elektrifizieren: „Dieser Zug ist

Göltzschtalbrücke: Unesco-Welterbetitel längst überfällig

Oelsnitz/Reichenbach. Landtagsabgeordneter Ulrich Lupart begrüßt die Bemühungen der Stadt Reichenbach, die Göltzschtalbrücke zum Unesco-Weltkulturerbe ernennen lassen. „Es ist endlich an der Zeit, die größte Ziegelsteinbrücke der Welt in einem Atemzug etwa mit der Freiheitsstatue in New York und den Pyramidenfeldern

Schülerticket: Besser 120 statt 20 Euro zurückzahlen

Oelsnitz/Plauen. Weil im Frühjahr wegen den pandemiebedingten Schulschließungen der Schülerverkehr weitgehend zum Erliegen kam, will der Vogtlandkreis den Elternanteil für zwei Monate erstatten – pauschal also 20 Euro. Landtagsabgeordneter und Kreisrat Ulrich Lupart findet den von Landrat Rolf Keil am

Bahnanbindung: Den Blick nach Bayern nicht vergessen

Plauen. Dass die geplante Bahn-Fernverbindung vom Vogtland nach Berlin womöglich vor dem Aus steht, in fünf Jahren aber eine S-Bahn von Plauen nach Leipzig fährt, treibt auch den Landtagsabgeordneten Ulrich Lupart um. Er setzt dabei andere Prioritäten: „Eine direkte Zugverbindung

Maskenpflicht: Es braucht klare Regeln

Oelsnitz Ulrich Lupart begrüßt die Kritik seines Landtagskollegen Sören Voigt von der CDU an der Maskenpflicht, hat aber zugleich eine wichtige Botschaft: „Wer wie Herr Voigt aus der Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes nunmehr lediglich eine Empfehlung machen will, sorgt

Corona: Lob für das Gesundheitsamt

Oelsnitz/Plauen. Ulrich Lupart hatte Landrat Rolf Keil vor wenigen Tagen aufgefordert, dass das Gesundheitsamt zur Kreistagssitzung am Donnerstag einen Sachstandsbericht zur Corona-Pandemie geben soll. Dem kam das Amt zwischenzeitlich im Sozialausschuss nach. Ulrich Lupart ist zufrieden und lobt sogar: „Was

Grenzturm: Feste Öffungszeiten muss es geben

Oelsnitz/Plauen. Der Landtagsabgeordnete und Kreisrat Ulrich Lupart begrüßt die Denkmalgerechte Wiederherstellung des einstigen Heinersgrüner Grenzturmes, für die der Freistaat jetzt knapp die Hälfte der zunächst veranschlagten 100.000 Euro zur Verfügung gestellt hat. Allerdings nennt Lupart noch Wünsche für das Nutzungskonzept:

Corona: Gesundheitsamt muss vor Kreistag berichten

Oelsnitz/Plauen. Landtagsabgeordneter und Kreisrat Ulrich Lupart fordert für die nächste Kreistagssitzung am 18. Juni, dass das Gesundheitsamt einen Sachstandsbericht zum regionalen Corona-Geschehen gibt. „Solch einen Bericht muss der Landrat unbedingt auf die Tagesordnung setzen, denn anschließend geht der Kreistag erst

GEZ-Gebühren: Lupart kritisiert Magwas

Oelsnitz/Plauen. Beim Aufreger-Thema GEZ-Gebühren wirft der Landtagsabgeordnete Ulrich Lupart der vogtländischen Bundestagsabgeordneten Yvonne Magwas politische Blindheit vor. 2021 soll der Rundfunkbeitrag monatlich um 86 Cent steigen. Nach Auffassung von Magwas und 31 weiteren Unionsabgeordneten im Deutschen Bundestag muss daran unbedingt

Zaster-Laster: Sparkasse will bis Mitte Juni entscheiden

Plauen/Reuth. Frühestens Mitte Juni will die Sparkasse Vogtland entschieden haben, ob das Sparkassenmobil künftig auch die Orte Reuth und Herlasgrün anfahren wird. Das geht aus einem Schreiben hervor, das der Landtagsabgeordnete Ulrich Lupart heute vom Sparkassenvorstand Marko Mühlbauer erhalten hat.

Corona-Demos: Zuhören statt verurteilen

Plauen/Oelsnitz. Landtagsabgeordneter Ulrich Lupart rät Politikern und Medien, bei Corona-Demos und Spaziergängen ausschließlich zuzuhören statt reflexartig in den Verteidigungsmodus zu gehen, wenn eine Meinung mal nicht gefällt, gar krude erscheint.  „Mit ihrer Teilnahme machen sich die Leute Luft zu Dingen,

Hofer Kreistag mit starker AfD-Fraktion

Hof. Mit den AfD-Politikern Bärbel Feulner aus Rehau und Christian Bär, Michael Benker sowie Oliver Koller aus Helmbrechts gibt es im Hofer Kreistag nunmehr eine starke AfD-Fraktion. Davon sind Ulrich Lupart und sein Kreistagskollege Udo Fuchs überzeugt. Beide waren heute

Sparkasse prüft Zaster-Laster-Einsatz in Reuth

Plauen/Reuth/Hof. Um dem angekündigten Abbau des Geldautomaten im Weischlitzer Ortsteil Reuth etwas entgegenzusetzen, hat sich der Landtagsabgeordnete und einstige Reuther Bürgermeister Ulrich Lupart mit der Sparkasse Vogtland in Verbindung gesetzt: „Ich habe der Sparkasse den Vorschlag gemacht, mit dem seit

Oelsnitz: Bürgerbüro wieder geöffnet

Oelsnitz. Nach einer mehrwöchigen Pandemie-Pause hat das AfD-Bürgerbüro in der Oelsnitzer Wallstraße 5 ab Dienstag, 12. Mai wieder regelmäßig geöffnet: dienstags von 9 bis 14 Uhr und freitags von 13 bis 18 Uhr oder nach Vereinbarung. Um die Hygiene-Regeln einzuhalten

Steuerfinanzierter Zuschuss für die Pflege nötig

Plauen/Falkenstein/Jößnitz. Der Landtagsabgeordnete und Kreisrat Ulrich Lupart fordert rasch einen steuerfinanzierten Zuschuss für die Pflegeversicherung, um Bewohner in Senioren- und Pflegeheimen finanziell zu entlasten: „Ich vermisse eine zivilgesellschaftliche Debatte darüber, ob wir unsere älteren Mitbürger und deren Familien mit steigenden

Corona: Friseurbesuch muss trotzdem sein!

Auch Landtagsabgeordnete müssen mal zum Friseur. Bei Ulrich Lupart war das am Montag der Fall gewesen – wegen Corona allerdings unter erschwerten Bedingungen. Mit dem Ergebnis war der Politiker trotzdem zufrieden: „Ich freue mich aber drauf, wenn ich wieder ohne

Weitere Neuigkeiten und Pressemitteilungen finden Sie in den Archiven.